Lackieranlagen-Konzeptionierung

Am Anfang der Erstellung eines Anlagenkonzeptes steht in der Regel das zu erreichende Ziel, das meist in Form eines beschichteten Produktes vorliegt. Daraus entwickeln wir unter Berücksichtigung Ihrer spezifischen Wünsche und Vorgaben zunächst ein grobes Handlingskonzept mit den notwendigen einzelnen Prozessschritten und stimmen dieses ggf. mit Ihrem Lacklieferanten ab.

Danach erfolgt die Ermittlung der benötigten technischen Ausrüstung (z.B. Fördertechnik, Vorbehandlung, Trocknungssystem) unter Berücksichtigung der parallel erarbeiteten konkreten Prozessdaten (Taktzeiten, Temperaturen etc.).

Anschließend werden von uns genaue Layoutzeichnungen angefertigt, die den Prozessablauf sowie die räumlichen Gegebenheiten abbilden.

Natürlich können Änderungen am Layout und/oder der Technik jederzeit vorgenommen werden. Um Missverständnissen vorzubeugen und bei gravierenden Änderungen schnell reagieren zu können, stehen wir während der gesamten Konzeptionsphase mit Ihnen in engem Kontakt, selbstverständlich auch vor Ort, und sprechen uns auch mit anderen Lieferanten ab, die ggf. parallel an anderen Anlagenteilen arbeiten, um deren technische Vorgaben zeitnah in unser Konzept mit einarbeiten zu können.

Dinge, die Sie außerdem von uns erwarten können:

  • Anlagentechnologie und Applikation aus einer Hand sorgen für einen abgestimmten Lackierprozess
  • Einsatz modernster Technologien in allen Prozessschritten
  • Langlebige und qualitative Komponenten aus deutscher Produktion
  • Weiterführende Dienstleistungen wie z.B. Product Carbon Footprinting und klimaneutrales Lackieren